7 Dinge, die deine Schwingungsfrequenz aus quantenphysikalischer Sicht beeinflussen

7 Dinge, die deine Schwingungsfrequenz aus quantenphysikalischer Sicht beeinflussen

Da alles Energie ist, sind wir alle auf bestimmten Frequenzen „schwingend“. Diese Schwingung kann jedes Gefühl wiederspiegeln und gibt uns Auskunft darüber, ob es sich um eine positive oder negative Schwingung handelt. Je nachdem welches Gefühl wir haben, sendet unsere Schwingung entsprechend positive oder negative Energien aus.

1. Deine Gedanken

Jeder Gedanke ist wie eine Schwingung oder Frequenz, die du ins Universum aussendest. Diese Schwingung wird anschließend wieder zu dir zurückgeschickt. So funktioniert es auch mit negativen Gedanken – Entmutigung, Traurigkeit, Wut und Angst. Je mehr negativer Gedanken du hast, desto mehr davon wirst du auch in deinem Leben anziehen.

Deshalb ist es sooo wichtig, dass du dich um die Qualität deiner Gedanken kümmerst und lernst, mehr positive Gedanken zu kultivieren. Wenn du positiv denkst und dich auf das Positive fokussierst, dann wirst du mehr Positives in dein Leben anziehen!

2. Menschen in deinem Umfeld

Die Menschen, denen du begegnest, beeinflussen direkt deine Schwingungsfrequenz. Wenn du dich mit glücklichen, positiven und entschlossenen Menschen umgibst, wirst du auch in diese Schwingung kommen. Dies ermöglicht es dir das Gesetz der Anziehung zu nutzen und deine Ziele zu erreichen. Doch sei vorsichtig! Wenn du dich zu viel mit Menschen umgibst, die sich ständig beschweren, tratschen und pessimistisch sind, können sie deine Frequenz senken und dir so das Leben schwer machen. Also entferne dich von ihnen und umgebe dich lieber mit Menschen, die dir guttun!

3. Musik

Wenn du ausschließlich Musik hörst, die von Tod, Verrat, Traurigkeit und Verlassenheit handelt, wird dies alles Einfluss haben auf das, was du gerade fühlst. Achte auf die Texte der Musik, die du hörst, denn sie könnten deine Schwingungsfrequenz senken und dich negativ beeinflussen. Denke immer daran: Du ziehst genau das an, was du in deinem Leben fühlst. Also versuche positive und optimistische Musik zu hören, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen!

4. Dinge, die du brauchst

Wenn du dir Programme ansiehst, die sich mit Unglück, Tod, Verrat usw. beschäftigen, nimmt dein Gehirn dies als Realität an und setzt eine ganze Bandbreite an Substanzen frei, die deine Schwingungsfrequenz beeinflussen.

Schau dir Dinge an, die dir ein gutes Gefühl geben und dir helfen, deine Schwingungsfrequenz zu erhöhen. Diese Art von Inputs wirkt sich positiv auf dich aus und hilft dir, dich besser zu fühlen und eine höhere Schwingungsfrequenz zu erreichen.

5. Atmosphäre um dich herum

Wenn du mehr Zeit in einer ordentlichen und sauberen Umgebung verbringst, wirst du auch höhere Schwingungsfrequenzen erreichen. Je besser du dich um dein Umfeld kümmerst, desto mehr wirst du vom Schöpfer empfangen. Also mach dich bereit für das große Abenteuer!

6. Deine Worte

Wenn du dich über Dinge und Menschen beschwerst oder schlecht über sie redest, wirkt sich das negativ auf deine Schwingungsfrequenz aus. Um deine Frequenz hoch zu halten, ist es wichtig, die Gewohnheit des Beschwerens und Negativsprechens abzulegen. Vermeide Drama und Mobbing. Übernimm die Verantwortung für die Entscheidungen in deinem Leben!

7. Dankbarkeit

Dankbarkeit wirkt sich positiv auf deine Schwingungsfrequenz aus. Bedanke dich für alles – für die guten Dinge sowie das, was du als schlecht empfindest. Sei dankbar für alle Erfahrungen, die du bisher gemacht hast. Dankbarkeit öffnet Türen für weitere positive Erfahrungen und Gutes in deinem Leben.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar